Psychokinesiologie (PK)

Krankheiten liegen meist unerlöste seelische Probleme zu Grunde.

Traumatische Ereignisse sind in unserem Unterbewusstsein abgespeichert.

Sie beeinflussen uns in unserem Denken und Handeln.

Mit Hilfe des kinesiologischen Muskeltests ist ein Aufdecken dieser unerlösten seelischen Konflikte möglich.

Mit verschiedensten Methoden, wie z.B. MFT (Mentalfeld- Therapie nach Dr.Klinghardt),
Farbbrillenmethode und Augenbewegungsmethode lassen sich diese Konflikte auflösen.

Körperliche Beschwerden können gelindert werden, durch Lösung seelischer Blockaden.
Die Psychokinesiologie unterstützt den Menschen in seiner Reifung und Entwicklung.


Autonome Regulationsdiagnostik


Mit Hilfe der Kinesiologie ist es möglich, Funktionsstörungen im vegetativen (autonomen) Nervensystem aufzudecken.

Das vegetative Nervensystem ist für die Regelung der Vitalfunktionen zuständig (Atmung, Verdauung, Stoffwechsel, Wasserhaushalt u.a.) und unterliegt nicht primär unserem Willen und dem Bewußtsein.

Die häufigsten Faktoren, die zur Störung des Nervensystems führen, sind
Lebensmittel-Allergien, Schwermetall- und Lösungsmittel-Vergiftungen, Störfelder wie z.B. Narben, ungelöste seelische Konflikte, Kiefergelenksprobleme und geopathischer Stress ( Wasseradern).
Es kommt zu Fehlregulationen im Körper. Diese können durch die Regulationsdiagnostik mit Hilfe des kinesiologische Muskeltests aufgedeckt und behandelt werden.

Der kinesiologische Muskeltest stellt eine Behandlungsmöglichkeit für Mensch und Tier dar.